16.11.2016

Ergonomisches Schweißen durch neue Brennertechnologien

Buseck – Am letzten Mittwochabend erfreuten sich zahlreiche Teilnehmer an den Ausführungen von Jörg Reips, Mitarbeiter des Customer Services bei Abicor Binzel, im Vortrag über die Ergebnisse der Forschung von Abicor für ergonomisches Schweißen und die daraus resultierenden neuesten Brennertechnologien.

Das Thema des 2. Vortrages der Reihe 2016/2017 des DVS BV Mittelhessen „Praxisnahe Produktlösungen für höhere Effizienz durch Reduktion der Arbeitsbelastung: ergonomischer Schweißen“ wurde im Hause Abicor Binzel in Buseck vorgestellt.



Die Fotos zeigen Jörg Reips bei seinen Ausführungen über die neuen Brennertechnologien sowie ein Gruppenfoto mit Jörg Reips, Robin Reips (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit online DVS BV Mittelhessen), Klaus-Dieter Mattern (stellvertretender Vorsitzender des DVS BV Mittelhessen) sowie Frank Schmitz (Vorstand Finanzen DVS BV Mittelhessen) Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung des Vortragenden Jörg Reips durch Klaus-Dieter Mattern, stellvertretender Vorsitzender des DVS Bezirksverband Mittelhessen, bekamen die Teilnehmer zunächst einen Einblick in die Historie des Unternehmens Alexander Binzel Schweißtechnik GmbH & Co. KG. Wer ist „Abicor Binzel“ eigentlich? Und seit wann ist das Unternehmen auf dem Markt? Der Spezialist für Schweiß- & Schneidbrennertechnologien in Buseck wurde 1945 in Gießen gegründet und hat 1973 den Durchbruch mit der Erfindung des Eurozentralanschlusses geschafft. Durch das große Portfolio können die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Märkte erfüllt werden. Auf den wachsenden Herausforderungen resultierten somit auch die neuesten Brennerentwicklungen. Neben der Leistungsfähigkeit eines Brenners, der Flexibilität aber auch dem Verschleißteilverbrauch sowie der Standzeit, interessieren Anwender sich für die Ergonomie und somit die Belastung des Schweißers. Als Basis hierfür wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Gießen eine Studie durchgeführt, die zunächst die Beanspruchung der Muskeln beim Schweißen mit Standardbrennern durch EMG- Sensoren, in den verschiedenen Positionen, gemessen hat. Danach wurden die selben Messungen wiederholt und dabei neue, leichtere Brenner von Abicor eingesetzt. Das Ergebnis brachte eine Entlastung von durchschnittlich 20% für den Schweißer. Als Resultate werden weniger Krankenstände wegen Muskelüberlastung oder sogar die Frühverrentung durch Muskelschwund auftreten. Als Krönung der Studie setzte die Firma Abicor Binzel mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und ausgebildeten Trainern ein spezielles Fitness-Programm zusammen und veröffentlichte die Übungen in einem Fitness-Handbuch für Schweißer, mit dem Ziel das schweißtechnische Personal zu entlasten. Bei der Veranstaltung hatte natürlich auch jeder Teilnehmer die Möglichkeit die Vorteile der neuen Technologien selbst zu entdecken.

Bericht: Kerstin Heyder

Foto: Kerstin Heyder