17.01.2017

Schweißen von altstahlkonstruktionen im stahlbau

 

Vortragsveranstaltung des BV Rhein-Main am 17.01.2017 bei der Firma ISIB Dr. Möll GmbH in Darmstadt

 

Ein erster Höhepunkt im Jahr 2017 war der Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Anders der Firma ISIB Dr. Möll GmbH über das Schweißen als Reparaturmöglichkeit von Altstahlkonstruktionen. Der Vortragende beschrieb eindrucksvoll die Eigenschaften der verschiedenen Altstähle nach ihren Erschmelzungsarten.

 

Mögliche Schlackeneinschlüsse, erhöhte Gehalte an Phosphor, Schwefel und Stickstoff zwingen den Anwender vor einer erfolgreichen Schweißreparatur sich durch chemische Analysen und Ermittlung der mechanisch-technologischen Eigenschaften ein genaues Bild über den vorliegenden Altstahl zu verschaffen.

 

Als geeignetes Prüfverfahren sollte die Aufschweißbiegeprüfung zur Ermittlung der tatsächlichen Schweißeignung des Altstahles durchgeführt werden.

 

Bei der Ausführung der Schweißreparaturen ist zu beachten, dass niemals Altstähle miteinander, sondern immer nur mit gut schweißgeeigneten Baustählen zu verschweißen sind. Als Schweißzusatz sind immer basisch umhüllte Stabelektroden zu verwenden.

Am Beispiel einer erfolgreichen Geländersanierung und der Erneuerung eines Stahlbalkons wurden die notwendigen Prüf- und Fertigungsabläufe eindrucksvoll dargestellt.